ANOVA mit MW


ANOVA mit Messwiederholung

Wir beschränken uns an dieser Stelle auf zwei Anmerkungen zum Output. Zur Durchführung mit SPSS siehe Link zur Beschreibung vom Amherst College.

Mauchly-Test auf Sphärizität

SPSS liefert im Output(-Viewer) der Varianzanalyse mit Messwiederholung die folgende Anmerkung beim „Mauchly-Test auf Sphärizität“:

Prüft die Nullhypothese, daß sich die Fehlerkovarianz-Matrix der orthonormalisierten transformierten abhängigen Variablen proportional zur Einheitsmatrix verhält.

Wer hat verstanden, was das bedeutet? – Ohne vertiefte Mathematik-Kenntnisse wirkt diese Anmerkung höchstens abschreckend; keineswegs ist sie hilfreich, wie man erwarten würde. Leider.

Hier zeigt sich wieder einmal, dass der Benutzer VORHER wissen sollten, welche Ausgaben bei einem bestimmten Test zu erwarten sind. Zur Erinnerung: Der Mauchly-Test auf Sphärizität prüft die Sphärizitätsannahme (= Zirkularitätsannahme). Wird der Mauchly-Test signifikant (p < 0.05), so ist diese Voraussetzung der ANOVA mit MW verletzt. In diesem Fall muss eine Korrekturformeln (Greenhouse-Geisser, Huyn-Feldt, oder Untergrenze) verwendet werden.

Tests der Zwischensubjekteffekte

Diese Tabelle ist nur relevant, wenn zusätzlich zu messwiederholten Faktoren, auch nicht-messwiederholte Faktoren (etwa Geschlecht) in die Analyse einfließen. SPSS gibt diese Tabelle jedoch immer aus! Bei Varianzanalysen mit nur messwiederholten Faktoren kann diese Tabelle also ignoriert werden.

Advertisements
  1. Ich habe eine Frage zu den Voraussetungen der einfaktoriellen ANOVA mit Messwiederholung: mein Statistik Buch (Eid, Gollwitzer, Schmitt; 2010) sagt die Voraussetzungen seien
    1) zufällige Personeneffekte unabhängig und normalverteilg
    2) Residuen unabhängig und normalverteilt
    3) Kovarianz der Personeneffekte und Residuen gleich 0
    in den Vorlesungsfolien steht
    1) Unabhäniggkeit der Messwerte innerhalb der Faktorstufen
    2) Messwerte in Population stetig und normalverteilt, aber Test ab n>30 robust gegen Verletzung
    3) Varianz-Kovarianzmatrix sphärisch
    ist beides das gleiche? mit der Formulierung der Vorlesung kann ich etwas anfangen und es auch testen, aber nicht mit den voraussetzungen aus dem Buch, die ich ja zitieren müsste ..

  2. Hallo, ich habe eine kurze Frage: In meiner Studie (n=14 Probanden) habe ich bei manchen Tests einen signifikanten Mauchly test…. Kann ich die post hoc Analyse nun verwenden und als Daten auswerten? Bzw. wird denn ein signifikanter Mauchly korrigiert. Nimmt man einfach den Wert, der bei Greenhouse angegeben wird und ersetzt damit den Wert, der bei signifikanz angegeben wird?

    Und eine weitere Frage ist, welche Tabelle gibt mir eine Beschreibung des „Gesamtmodells“ (sprich die die F-Daten (n-1, error), und den p-Wert).

    Danke vielmals im voraus! Bin absoluter Statisik Neuling 😉
    Viele Grüße
    Chris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s