Buchtipp

Als Lehrbuch der multivariaten Statistik ist das Buch von Tabachnick und Fidell zu empfehlen. Trotz englischer Sprache ist es verständlicher als „der Bortz“ und genauer auf die Anforderungen der Psychologie ausgerichtet.

Tabachnick, B. G. & Fidell, L. S. (2007). Using multivariate statistics (5. Aufl.). Boston, Mass.: Pearson.

Für das 1. Semester ist es allerdings eher weniger geeignet.

Advertisements

Veröffentlicht am 15. Oktober 2009 in Statistik und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s